Brasilien ist berühmt für seine Regenwälder, Strände und lebhaften Städte. Die brasilianische Gesellschaft vereint Menschen indianischer, portugiesischer, europäischer und afrikanischer Abstammung. Der weltbekannte Karneval in Rio de Janeiro ist nur eines der vielen Feste und Paraden, die in Brasiliens Städten jedes Jahr gefeiert werden.

Die Jugendlichen treffen sich am Wochenende gerne bei Freunden zu Hause oder in Kaffees und Stadtzentren. Nach der Schule lernen viele Junge eine Fremdsprache oder nehmen Musik- und Tanzstunden. Die Schulen bieten oft keine ausserschulischen Aktivitäten an, aber es gibt viele gemeinnützige oder soziale Organisationen. Du kannst ihnen beitreten und dich freiwillig engagieren, Freundschaften schliessen und mehr über Brasilien lernen. Sport, vor allem Fussball, ist sowohl bei den Jungen wie auch den Mädchen sehr beliebt.

Gesellschaft Brasiliens

Die Brasilianer sind sehr offen und herzlich gegenüber Besuch. Du wirst also wahrscheinlich keine Probleme haben mit Leuten ins Gespräch zu kommen.

Gastfamilie und Kultur

Du kannst überall in Brasilien platziert werden, am ehesten aber in einer der vielen Städte des Landes. Die Eltern sorgen und umhegen ihre Kinder sehr, vor allem die Mädchen. Du solltest deiner Gastfamilie immer sagen, was du machst und sie um Rat fragen, wenn du Freizeitaktivitäten planst. Sie werden sich auch darauf verlassen, dass du im Haushalt mithilfst. Es kann sein, dass du von deiner Gastfamilie darauf aufmerksam gemacht wirst, nicht alleine an bestimmte Orte zu gehen – höre diesbezüglich auf dein Umfeld.

A photo posted by Estefanía Chaile (@eschaile) on

Schule

Du wirst entweder eine öffentliche oder private Sekundarschule besuchen. Die Schultage sind in zwei Schichten geteilt, von 7 bis 12 und von 13 bis 18 Uhr. Es gibt etwa zehn obligatorische Fächer und einige Wahlfächer, wie zum Beispiel Kochen oder Kunst. Eine Schuluniform ist nicht in allen Schulen Pflicht. Wenn doch, ist es in der Regeln eine Jeans und ein T-Shirt der Schule.

Sprache

Portugiesisch ist die offizielle Landessprache in Brasilien. Englisch wird aber in weiten Teilen des Landes auch verstanden. Wenn du ein wenig Englisch sprichst, wird das von Vorteil sein. AFS wird Sprachlektionen vor deinem Aufenthalt organisieren. In Brasilien selbst können dir einheimische Freiwillige helfen, unabhängige Sprachstunden während der ersten Monate zu finden.

Essen

A photo posted by Barbara Miranda (@babsimi) on

Die Essenszeit ist Familienzeit in Brasilien. Das heisst, alle kommen zusammen und sprechen über alle möglichen Dinge. Das Frühstück ist in der Regel eher leicht, das Mittag- und Abendessen hingegen herzhaft und gross. Es gibt gegrilltes Fleisch, Fisch, Eintöpfe, Reis, Bohnen und farofa oder farinha, Mehl aus der Maniokwurzel. Es gibt das ganze Jahr hindurch frisches Gemüse und Früchte.

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Brasilien