Chile ist ein offenes und freundliches Land und beherbergt viele Sehenswürdigkeiten. Von den Anden zu den Pinguinkolonien in Patagonien bis zur historischen Stadt Santiago. Es gibt vielfältige ethnische Gruppen und alle teilen eine Leidenschaft für Kunst und Literatur. Der Nobelpreisträger Pablo Neruda, Chiles berühmtester Schriftsteller, nannte Chile ‚das Land der Poeten‘.

Die chilenische Jugend trifft sich gerne bei Freunden zu Hause, geht ins Kino oder trifft sich im Stadtzentrum oder in einem Kaffee. Die meisten Schulen bieten ausserschulische Aktivitäten an, wie Sport, Sprache, Schauspielerei oder naturwissenschaftliche Clubs. Es wird dir also bestimmt nicht langweilig in deinem Austauschaufenthalt.

Gastfamilie und Gesellschaft

Die meisten Familien Chiles leben in städtischen Gebieten oder in der näheren Umgebung. Die Gesellschaft ist sehr familienorientiert und den Kindern wird von klein an beigebracht, ihren Eltern und den älteren Menschen viel Respekt entgegenzubringen. Du solltest daher deine Gasteltern über deine Pläne informieren und sie in deine Entscheidungen mit einbeziehen.

Schule

Das Schuljahr beginnt im März und die Schultage gehen von 8 bis 17 Uhr. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wirst du auf eine private Highschool gehen. Daher wirst du auch eine Schuluniform tragen müssen. Während deines Aufenthaltes wirst du 10-13 Fächer belegen, die jeweils vom ganzen Jahrgang gleichzeitig besucht werden. Du wirst also sehr viel Zeit mit deinen neuen Schulfreunden verbringen.

Sprache

Die offizielle Landessprache in Chile ist Spanisch. Viele Einheimische sprechen aber auch Englisch, Deutsch oder Mapudungun, die Sprache der Mapuche-Indianer. Wenn du schon ein wenig Spanisch sprichst, wird das von Vorteil sein. Du kannst an Spanischlektionen teilnehmen, die von AFS organisiert werden. Einheimische Freiwillige werden dir gerne helfen, unabhängige Sprachstunden für die ersten paar Monate zu finden.

Essen

Das Frühstück ist in der Regel eher leicht, die Hauptmahlzeit des Tages in Chile ist nämlich das Mittagessen. Es beinhaltet Fleisch oder Fisch mit Reis, Pasta, Gemüse, Suppen und Salate. Am Nachmittag gibt es onces, ein Nachmittagssnack mit Tee oder Kaffee und Brot oder Gebäck. Es kann sein, dass deine Gastfamilie eher spät zu Abend isst, wobei das Essen dem Mittagessen ähnelt. Früchte gibt es das ganze Jahr hindurch in einer grossen Vielfalt.

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Chile