Irland ist bekannt für seine atemberaubenden Landschaften und die humorvollen und gastfreundlichen Einheimischen. Nur etwa 5/6 der gleichnamigen Insel gehören zum unabhängigen Inselstaat. Der Rest gehört zu Grossbritannien. Traditionen sind in Irland sehr wichtig. Sei es beim Essen, der Musik oder Festen wie dem St. Patricks Day, an dem alle grüne Kleidung tragen. Irlands Nationalsportarten sind gealic football und hurling und zeugen noch von der eher rauhen Vergangenheit der Insel. Wenn du es lieber ein wenig ruhiger magst, kannst du dich einer Fussballmannschaft anschliessen.

Irland ist ein Inselstaat in Westeuropa, der etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel umfasst. Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Dublin, gelegen im östlichen Teil des Landes. In der Metropolregion Dublin lebt etwa ein Drittel der 4,6 Millionen Einwohner des Landes. Es grenzt im Norden an Nordirland und damit an das Vereinigte Königreich. Im Osten liegt die Irische See, im Westen und Süden ist das Land vom Atlantik umgeben. Irland ist seit 1973 Mitglied der Europäischen Union. Der Großteil der Bevölkerung bekennt sich zum römisch-katholischen Glauben.

Kultur und Gesellschaft

Die Iren gelten als offenes, herzliches und lustiges Volk. Die Familien verbringen ihre Zeit abends gerne zusammen. Beide Eltern arbeiten oft ganztags und die Kinder sind bis nachmittags in der Schule. Gerade in kleineren Ortschaften verbringt man viel Zeit draussen und an den Wochenenden gibt es Tagesausflüge in die wunderschöne grüne Landschaft.

Schule

Viele irische Schulen sind konfessionsgebunden. Daher gibt es viele reine Mädchen- oder Jungenschulen. Der Schultag geht von 8.30 bis 15.30 Uhr und es gibt viele, verschieden Fächer. Du wirst eine Schuluniform tragen wie alle anderen Schülerinnen und Schüler. Am Nachmittag gibt es viele ausserschulische Aktivitäten wie Sport, Kunst oder Musik.

Sprache

Es gibt zwei Amtssprachen in Irland: Englisch und Irisch. Letzteres wird auch Gälisch genannt und unterscheidet sich stark vom Englischen. Nur etwa 5% der irischen Bevölkerung spricht noch Gälisch und darauf sind sie sehr stolz.

Essen

Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Abendessen. Oft gibt es Suppen und Eintöpfe, Fleischgerichte und Gemüse oder Kartoffeln. In den Küstenregionen gibt es aber auch viel Fisch. Genau wie in England gibt es in den Städten Fish and Chips und internationale Restaurants. Nachmittags trinken die Iren Tee mit Milch und Zucker und essen dazu scones.

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Irland