Kenia, das Land am Äquator, hat viel mehr zu bieten als Nationalparks und atemberaubende Landschaften. In den Strassen der Städte und Dörfer riecht es nach Gewürzen und leckerem Essen. Die vielen Märkte sind farbig und pulsieren mit Leben.

Die Jugendlichen in Kenia gehen gern gemeinsam zum Sport oder sind in einem der vielen Schulklubs. Es gibt viele Familienaktivitäten, an denen du teilnehmen kannst und vielleicht hast du Glück und wirst an eine typisch kenianische Hochzeit eingeladen.

Kultur und Gesellschaft

Kenia ist ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen. Nicht nur wird das Land von über 40 verschiedenen Volksgruppen bewohnt, sondern auch die britische Kolonialherrschaft sowie die Immigration der jüngeren Zeit aus dem indischen und arabischen Raum haben ihre Spuren hinterlassen. Während die Städte also sehr international sind, wird auf dem Land vielerorts noch sehr traditionell gelebt.

Sprache

Englisch und Swahili sind die beiden Amtssprachen in Kenia. Dabei wird Englisch von der Regierung bevorzugt behandelt. So werden etwa Beschlüsse jeweils in Englisch veröffentlicht und nicht in Swahili. Im Alltag hingegen hat Swahili als Umgangssprache Ostafrikas eine wichtige Bedeutung.

Essen

Snack time. ^TM #ExploreTsavo #FinchHattons #LuxuryTravel #wild #safari #WhyIloveKenya #WhyILoveFinchHattons #magicalkenya

Ein Beitrag geteilt von Kenya Tourism Board (@magicalkenya) am

Das Essen in Kenia variiert je nach Region. In den höher gelegenen Regionen wird eher mild gekocht und es werden auch vermehrt Milchprodukte verwendet. In den Küstenregionen ist die Küche deutlich schärfer. Ausserdem werden dort oft Meeresfrüchte und Fische gegessen. Überall im Land zu finden sind jedoch sonnengereifte frische Früchte und Beilagen aus Hirse, Mais, Kochbananen oder Reis.