In Südafrika kommen verschiedenste ethnische Gruppen zusammen. Jede davon ist stolz auf ihre Sprache, ihre Traditionen und ihren Glauben. Natürlich hat auch jede Volksgruppe eine eigene typische Küche aufzuweisen.

Südafrikanische Jugendliche treffen sich hauptsächlich in der Schule. Einen grossen Teil ihrer Freizeit verbringen sie mit Lesen und Hausaufgaben. Natürlich kommt jedoch auch Zeit mit der Familie oder mit Freunden nicht zu kurz. Und Sportliebhaber werden sich in Südafrika bestimmt wohl fühlen. Zu den beliebtesten Sportarten zählen Fussball, Rugby, Cricket und Netzball.

Kultur und Gesellschaft

Deine südafrikanische Gastfamilie wird dich herzlich willkommen heissen und dich wahrscheinlich erst mal kräftig umarmen. Südafrikaner zeigen ihre Gefühle nämlich gerne offen, gleichzeitig ist es wichtig, höflich zu bleiben. Religion spielt in Südafrika eine wichtige Rolle und viele Gastfamilien besuchen wöchentlich eine religiöse Veranstaltung.

Für deine Gastfamilie wird deine persönliche Sicherheit an oberste Stelle stellen. Es kann deshalb sein, dass du weniger Freiheiten hast als in der Schweiz.

schule

Schulen in Südafrika sind anspruchsvoll. Schuluniformen sind meist Pflicht und Lehrern wird viel Respekt entgegengebracht. Du wirst höchstwahrscheinlich eine öffentliche Schule besuchen. Einige Gastfamilien schicken ihre Gastkinder jedoch auch auf eine private oder halbprivate Schule.

Der Schultag startet normalerweise zwischen 7.30 und 8 Uhr und dauert bis 14 oder 15 Uhr. Die meisten Schulen unterrichten in Englisch. Möchtest du lieber Unterricht in Afrikaans? Dann teile dies AFS bitte frühzeitig mit.

Sprache

Südafrika hat 11 offizielle Sprachen. Einige Südafrikaner sprechen alle davon fliessend. Die meisten Gastfamilien sprechen zu Hause Zulu, Xhosa, Afrikaans oder Sotho. Du wirst jedoch auch mit Englisch sehr weit kommen. Dein Start ins Austauschjahr wird einfacher sein, wenn du eine Grundlage in Englisch mitbringst.

A photo posted by Karoliina Pajari (@karopajari) on

Essen

Südafrikaner essen gerne und viel Fleisch. Die Zubereitungsart variiert dabei je nach Ethnie der Gastfamilie. Berühmt sind die Südafrikaner jedoch alle für Barbecues. Ebenfalls beliebt ist bilton (ein Trockenfleischsnack) oder pap (Maisbrei) mit Fleisch und Gemüse.

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Südafrika