Indonesien besteht aus mehr als 17‘000 Inseln. Kein Wunder gibt es dort über 300 verschiedene ethnische Gruppen mit ihren eigenen Sprachen und Kulturen. Die meisten Menschen leben jedoch auf Java, der grössten Insel Indonesiens.

Jugendliche in Indonesien verbringen ihre Freizeit meist in grossen Gruppen. Sport wie etwa Fussball, Badminton oder Pencak Silat (eine traditionelle Kampfsportart) ist sehr beliebt. Ausserdem hat das Drachenbauen eine lange Tradition in Indonesien.

Kultur und Gesellschaft

A photo posted by Coralie gisel (@cocoinindo) on

Während deines Austauschjahres in Indonesien wirst du viel Zeit mit deiner Grossfamilie verbringen. Es wird erwartet, dass älteren Personen sehr viel Respekt entgegengebracht wird. Es ist wichtig, dass du stets deine Gasteltern um Rat fragst, bevor du wichtige Entscheidungen triffst.

Indonesier haben ein starkes Gruppenzugehörigkeitsgefühl. Sie fühlen sich oft sehr ihrem Dorf oder ihrer Firma gegenüber verbunden. Über 80% der Indonesier sind Moslems und die Religion spielt eine wichtige Rolle. Ausserdem kommunizieren Indonesier oft eher indirekt. Dies zeigt sich unter anderem daran, dass es 12 verschiedene Arten gibt, um „nein“ zu sagen.

Schule

Du wirst höchstwahrscheinlich eine öffentliche Schule besuchen. Eine Schulwoche dauert dabei von Montag bis Samstag. Am Freitag wird der Unterricht bereits um 11 Uhr für das Freitagsgebet beendet. Eine Schuluniform ist an den meisten Schulen Pflicht und du wirst die Möglichkeit haben, nach der Schule Freifächer wie Tanz oder Musik zu besuchen.

Sprache

A photo posted by Coralie gisel (@cocoinindo) on

In Indonesien gibt es 583 verschiedene Sprachen. Amtssprache ist dabei Bahas Indonesisch, das auch von einem Grossteil der Bevölkerung gesprochen wird. Am Anfang deines Austauschjahres wird es dir helfen, wenn du bereits etwas Englisch kannst. AFS wird dir bereits vor deiner Abreise Material für das Sprachstudium senden. Ausserdem wirst du während deiner ersten Wochen in Indonesien einen Sprachkurs besuchen.

Essen

Die indonesische Küche kombiniert indigene Komponenten mit Einflüssen aus Indien, dem mittleren Osten, China und Europa. Je nach Region wird scharf oder süss gekocht. Meist gibt es jedoch Reis. Kokosnuss, Chili und Fisch sind weitere wichtige Bestandteile einer Mahlzeit. Gekocht wird meistgemeinsam und am Esstisch gibt es oft eine klare Hierarchie, wer sich zuerst bedienen darf.

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Indonesien