AFS bietet seine Dienste in Argentinien und Uruguay aus einer Hand an: aus historischen Gründen hat AFS in Uruguay kein eigenes Office – dieses wird von AFS Argentinien geführt.

Ein Land mit einer Leidenschaft für Tango, Fussball und dramatische Landschaften. Tanze zum Schlag der Candombe oder entspanne dich in der einzigartigen Natur. Entdecke die lebendigen und kultivierten Städte, erstklassigen Museen, Theater und innovative Kaffeehäuser.

Die meisten Jugendlichen in Argentinien und Uruguay verbringen viel Zeit mit ihren Freunden. Ausserdem sind viele Mitglieder in einem Sportverein oder gehen regelmässig ins Fitness-Studio. Sprachinteressierte belegen ausserdem häufig Nachmittagskurse an einer Sprachschule.

Um von A nach B zu gelangen wirst du in deinem Austauschjahr häufig zu Fuss oder mit dem Fahrrad unterwegs sein. In grösseren Städten gibt es auch öffentliche Busse.

Kultur und Gesellschaft

Wie viele südamerikanische Familien gibt es in argentinischen und uruguayischen Familien ein sehr offenes Verhältnis zwischen Eltern und Kindern. Meinungen und Pläne werden meist gemeinsam diskutiert. Wird jedoch keine gemeinsame Lösung gefunden, so sind es am Schluss trotzdem die Eltern, die das Sagen haben.

Nutze die Chance, dein Spanisch bei gemeinsamen Mahlzeiten zu verbessern und erzähle deinen Gasteltern möglichst viel von deinem Alltag.

Schule

Die meisten Austauschschüler besuchen eine öffentliche Schule. Dort wird entweder jeweils am Morgen von 8 bis 13 oder am Nachmittag von 13 bis 18 unterrichtet. Das Schuljahr beginnt dabei im März und dauert bis im Dezember. Üblicherweise sind so um die 35 Schüler und Schülerinnen in einer Klasse und Schuluniformen sind in ganz Argentinien und Uruguay weit verbreitet.

A photo posted by Arina (@tripsteps) on

Sprache

A photo posted by João Antunes (@j_vantunes) on

Spanisch ist in Argentinien und Uruguay Amtssprache. Viele sprechen jedoch auch Englisch, Italienisch, Deutsch, Französisch oder Portugiesisch. Wenn du bereits etwas Spanisch kannst, hilft dir dies bestimmt während deiner ersten Wochen. Auf jeden Fall ist es hilfreich, vor Ort selber einige Spanischstunden zu nehmen. Frag hier unbedingt deine lokale AFS Kontaktperson oder deine Gastfamilie um Hilfe.

Essen

Die argentinische wie auch die uruguayische Küche verwendet viel und gerne Rindfleisch. Dies zeigt sich auch in den landestypischen Spezialitäten wie parilladas, milanesas oder empanadas. Anders als in anderen lateinamerikanischen Ländern wird hier nicht sehr scharf gekocht. Berühmt sind die Argentinier auch für ihre Vorliebe für Mate-Tee, eine lokale Grüntee-Sorte.

A photo posted by Zuz Ther (@suzanthe) on

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Argentinien und Uruguay